Search
  • Nick

02.12.21 - 16:13

Von dem sitzen, lesen, schreiben in Cafés habe ich mich nun weiterentwickelt, bin aufgestiegen zur nächsten Stufe von hoffnungslos romantischen Kulturschaffenden: heute sitze ich im Ansichtsbereich der Thalia-Buchhandlung an der Mönckebergstraße. Es ist so rammelvoll mit Weihnachtsgeschenkekäufern, mit dieser Sorte wintermärktebesuchenden Fußvolks, das man zu keiner anderen Jahreszeit als zum Dezember in einer Buchhandlung antrifft, und das nur solche Dinge kauft, die weder Recht noch Grund besitzen, in einem solchen Geschäft über den Ladentisch zu gehen. Vasen und Kissen und ein Allerlei an anderem kleinen Krimskrams säumt die vollgestopften Gänge. Hier und da ist auch mal ein Buch versteckt. Ich finde das unbeschreiblich scheiße hier. Wie viele Menschen hier sind, die ganz bestimmt sonst nie hier sind, die nur hier sind, um Dinge zu kaufen, die sie Menschen schenken wollen, von denen sie nicht wissen, was diese in Wahrheit gerne hätten. Ich mein, Menschen, die Bücher kaufen, sind schon immer in der exponentielle Mehrheit den Personen gegenüber gewesen, die sie lesen; aber die Weihnachtszeit treibt diese Tatsache einfach jedes Jahr aufs neue in ungeahnte Ausmaße. Aber selbst das sitzen in mitten von Menschen, an denen ich mich irrational störe, bevorzuge ich heute dem alleine sitzen in meiner leeren Wohnung. Dem erneuten alleine sitzen in meiner stillen leeren Wohnung. Ich gehe ein, so ganz allein. Ich brauche Zerstreuung an stressigen Tagen, und ein Gegenüber, das sich an mich erinnert, wenn ich es längst schon nicht mehr tue. Mich erinnert, mich zurückholt und ausbalanciert, mich... verdünnt, wenn ich zu viel, zu doll bin. So wie Apfelsaft. Eins, das mich aus sich heraus zerstreut, und mich wachschnippst, wenn ich wieder zu zerstreut bin. So jemanden haben wäre richtig toll.

Recent Posts

See All

How do people always succeed in making me think they are the next big thing I need in life? How do they convince me to believe that I'm anything but complete without them? Sometimes there's people and